Kalenderblatt dw.com
Jungfernflug der 1969: Jungfernflug der "Concorde" Apartheidregime in Simbabwe 1965: Apartheidregime in Simbabwe
Fastfood-Premiere 1955: Fastfood-Premiere Nonstop-Flug um die Erde 1949: Nonstop-Flug um die Erde
Saltens 1923: Saltens "Bambi" erschien Dritte Internationale 1919: Dritte Internationale
Uraufführung 1808: Uraufführung "Der Zerbrochne Krug" Erstes Ballett uraufgeführt 1717: Erstes Ballett uraufgeführt
2.3.1923: Saltens "Bambi" erschien
Der österreichische Autor Felix Salten veröffentlichte sein Buch "Bambi - eine Lebensgeschichte aus dem Walde". Salten wurde 1869 in Budapest geboren. Seine schriftstellerische Karriere begann der Versicherungsangestellte mit dem Verkauf von Gedichten und Kurzgeschichten. Felix Salten gelang das Kunststück, menschliche Situationen in einer Fabel darzustellen. "Bambi - Eine Lebensgeschichte aus dem Walde" wurde das erfolgreichste Buch Saltens und ein Klassiker für Generationen. Der Roman handelt vom Rehkitz "Bambi". Anfänglich noch recht scheu, knüpft Bambi bald Kontakt zu den Waldbewohnern und erlebt zahlreiche Abenteuer. Heute ist der Name "Bambi" zu einem Synonym für "Reh" vor allem bei Kindern geworden, nicht zuletzt dank Walt Disneys Verfilmung von 1942.
disney.go.com/disneyvideos/animatedfilms...
Die Disney-Homepage bietet eine Online-Version der "Bambi"-Story.
(Englisch)
www.aeiou.at/aeiou.encyclop.s/s028833.ht...
Eine Kurzbiografie Felix Saltens.
2.3.1919: Dritte Internationale
In Moskau wurde 1919 die "Kommunistische Internationale" als Dritte Internationale ins Leben gerufen. Die so genannte "Komintern" wurde von der Vereinigung der kommunistischen Parteien aller Länder unter sowjetrussischer Führung gegründet. Die "Komintern" machte sich zum Ziel, für die kommunistische Weltrevolution und die Diktatur des Proletariats zu kämpfen. Auf insgesamt sieben Kongressen (zuletzt 1935) wurde die Generallinie der kommunistischen Politik festgelegt. 1943 wurde sie durch Stalin formell aufgelöst und 1947 durch das "Kominform" ersetzt. Die "Komintern" hatte sich im bewussten Gegensatz zur sozialistischen Zweiten Internationale gruppiert, die 1889 in Paris mit der Errichtung des "Ständigen Internationalen Sozialistischen Büros" entstanden war und sich zur größten und mächtigsten Arbeiterorganisation entwickelte hatte. Sie war 1914 zerbrochen.
de.wikipedia.org/wiki/Komintern...
Ein Eintrag zur Komintern auf den Seiten von "Wikipedia".
2.3.1808: Uraufführung "Der Zerbrochne Krug"
Die Uraufführung des Stückes "Der Zerbrochne Krug" von Heinrich von Kleist wurde in Weimar ein Misserfolg und abgesetzt. Der aus einer preußischen Offiziersfamilie stammende Kleist trat mit 15 Jahren in das Potsdamer Garderegiment ein. Der zum Irrationalismus neigende und mehrfach von Todessehnsüchten gepeinigte Dichter reiste ruhelos durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz. 1807 vollendete er das Lustspiel "Der Zerbrochne Krug", das heute als eines der bedeutendsten Lustspiele der deutschen Literatur gilt. Das Gerichtsstück lebt vom brillanten Sprachwitz und der entlarvenden Menschenkenntnis Kleists. Kleist griff einen historischen Stoff auf. Das Lustspiel handelt von einem Dorfrichter, der über sein eigenes Verbrechen richten muss. Verzweifelt versucht er, einem anderen die Tat zu unterstellen. Dabei verstrickt er sich jedoch immer tiefer in Widersprüche.
gutenberg.spiegel.de/autoren/kleist.htm...
Das "Projekt Gutenberg" bietet u. a. eine Online-Version des Lustspiels und eine Biografie Kleists.
www.kleist.org/...
Die Homepage des Kleist-Archivs in Heilbronn informiert über Leben und Werk Kleists.
2.3.1717: Erstes Ballett uraufgeführt
Im Londoner "Royal Theatre" wurde "The Loves of Mars and Venus" von John Weaver (1673-1760) uraufgeführt. Es war das erste englische Ballett, das nur auf Musik, Tanz und Gestik beruhte. Angelehnt an die Commedia dell'Arte kam das "dance drama" ohne Sprech- und Gesangseinlagen aus. Dem englischen Tänzer, Choreografen und Tanzforscher John Weaver ging es darum, den menschlichen Körper zum Medium echten Gefühlsausdrucks werden zu lassen. Weaver wollte den Tanz aus einem dekorativen Accessoire der Oper zu einer eigenständigen dramatischen Kunstform entwickeln. Dabei musste der gesamte Körper, vor allem der bislang nur schematisch-dekorativ präsentierte Oberkörper eine Belebung erfahren. Insbesondere das Gesicht sollte durch das Ablegen der bis dahin gebräuchlichen Masken die zentrale Rolle übernehmen.
www.dancecenterwinterthur.ch/gesch.htm...
Diese Internetpräsentation klärt grundsätzliche Fragen zum Ballett.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Musik sagt das Unsagbare.
  > Bedrich Smetana
> RSS Feed
  > Hilfe
Wann eröffnete die erste McDonald's-Filiale in Deutschland?
  1971
  1962
  1948
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße