Kalenderblatt dw.com
Richter Falcone ermordet 1992: Richter Falcone ermordet Eichmann von Mossad entführt 1960: Eichmann von Mossad entführt
ADAV gegründet 1863: ADAV gegründet Prager Fenstersturz 1618: Prager Fenstersturz
Matthias zum Kaiser gewählt 1611: Matthias zum Kaiser gewählt Girolamo Savonarola hingerichtet 1498: Girolamo Savonarola hingerichtet
Vertrag von Senlis 1493: Vertrag von Senlis
23.5.1611: Matthias zum Kaiser gewählt
Der böhmische König Matthias wurde in Prag zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt. Der jüngere Sohn Kaiser Maximilians II. hatte 1576 auf dem Reichstag zu Regensburg erste Kontakte zu den gemäßigten niederländischen Ständen unter dem Herzog von Aerschot aufgenommen, die ihn 1577 gegen den Willen des spanischen Königs Philipp II. zum Generalstatthalter der Niederlande wählten. Es gelang Matthias jedoch nicht, im niederländisch-spanischen Konflikt zu vermitteln, und er gab sein Amt 1581 auf. Matthias übernahm die Führung des Krieges gegen die Türken und die aufständischen Ungarn, da sich sein Bruder, Kaiser Rudolf II., zunehmend als regierungsunfähig erwies. 1608 musste ihm Rudolf die Herrschaft über Österreich, Ungarn und Mähren überlassen, 1611 auch über Böhmen. Da Matthias keine Erben hatte und den streng katholischen Ferdinand II. zum König von Böhmen und Ungarn wählte, provozierte er den Prager Fenstersturz, der den Dreißigjährigen Krieg auslöste. Von einem eher toleranten Katholiken hatte sich Matthias im Laufe seines Lebens zu einem radikalen Führer der Gegenreformation gewandelt, unnachgiebig gegen jede Erscheinung, die nicht mit der katholischen Lehre in Einklang zu bringen war.
www.bautz.de/bbkl/m/matthias_d_k.shtml...
Das "Biographisch-Bibligraphische Kirchenlexikon" mit einer Seite über Kaiser Matthias.
23.5.1498: Girolamo Savonarola hingerichtet
Der italienische Dominikanermönch Girolamo Savonarola wurde in Florenz als Ketzer erst gehenkt und dann verbrannt. Im Alter von 23 Jahren brach er sein Medizin- und Philosophiestudium ab und wurde Dominikanermönch. Jahrelang zog er als Bußprediger umher und prangerte in flammenden Reden die Lasterhaftigkeit der kirchlichen Würdenträger und der herrschenden Schicht an. 1491 wurde er Prior des Klosters San Marco in Florenz. 1494 versuchte er, sein Ideal eines Gottesstaates zu verwirklichen und rief Christus zum König von Florenz aus. Papst Alexander VI. exkommunizierte ihn 1497, worauf Savonarola seine Angriffe noch verstärkte und ein Konzil zur Erneuerung der Kirche forderte.
www.bautz.de/bbkl/s/s1/savonarola_h.shtm...
Auf der Website des Kirchenlexikons des Verlages Traugott Bautz kann dieser Eintrag zu Savonarola abgerufen werden.
23.5.1493: Vertrag von Senlis
Der französische König Karl VIII. überließ im Vertrag von Senlis dem deutschen König Maximilian I. das Erbe Herzog Karls des Kühnen. Der jahrelange Streit um das burgundische Erbe wurde zugunsten der Habsburger entschieden. Der mächtige Mittelstaat zwischen Frankreich und Deutschland existierte nun nicht mehr. Picardie, Rethel, Nevers und Bourgogne fielen an Frankreich, der Rest an die Habsburger. Maximilian I. hatte sich 1477 mit Maria von Burgund, der Erbtochter Karls des Kühnen und Schwester Philipps des Schönen, verheiratet. Maximilian I. ging auch als "letzter Ritter" in die Geschichte ein. Die Frage der Herrschaft über Flandern und Burgund wurde für die folgenden Jahrhunderte zum zentralen Punkt der Auseinandersetzungen zwischen Habsburg und Frankreich und prägte entscheidend die europäische Politik.
www.burgund-tourismus.com/...
Ausführliche Darstellung des Burgunds.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Fair-Play bedeutet, das Foul so versteckt zu machen, dass der Schiedsrichter es nicht sieht.
  > Dieter Hildebrandt
> RSS Feed
  > Hilfe
In welcher Langzeit-Serie spielte Joan Collins?
  "Dallas"
  "Der Denver Clan"
  "Lindenstraße"