Kalenderblatt dw.com
Tödliche Abfahrt 1994: Tödliche Abfahrt Gentherapie gegen Krebs 1991: Gentherapie gegen Krebs
1956: "Der Besuch der alten Dame" Das Deutsche Manifest 1955: Das Deutsche Manifest
Eden-Plan vorgelegt 1954: Eden-Plan vorgelegt Arthur Millers 1947: Arthur Millers "Alle meine Söhne"
Singapur wird Freihafen 1819: Singapur wird Freihafen
29.1.1954: Eden-Plan vorgelegt
Der britische Außenminister Robert Anthony Eden unterbreitete auf einer Konferenz der Außenminister Frankreichs, Großbritanniens, der UdSSR und der USA einen nach ihm benannten Plan zur Wiedervereinigung Deutschlands. In dem Plan waren freie Wahlen, Ausarbeitung einer Verfassung duch eine Nationalversammlung, Bildung einer gesamtdeutschen Regierung und der Abschluss eines Friedensvertrages vorgesehen. Der Eden-Plan scheiterte schließlich an der sowjetischen Forderung nach Neutralität Deutschlands.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/EdenAnth...
Eden-Biografie auf den Seiten des "Deutschen Historischen Museums".
www.dhm.de/sammlungen/alltag3/postkarten...
Eine Postkarte, die anlässlich der Außenministerkonferenz erschien.
29.1.1947: Arthur Millers "Alle meine Söhne"
In New York hatte das Stück "Alle meine Söhne" von Arthur Miller Premiere. Der Protagonist des Dramas ist ein erfolgreicher Fabrikant. Er muss sich als Lieferant schadhafter Flugzeugteile für den Tod zahlreicher Piloten im Zweiten Weltkrieg verantworten. Der Autor Arthur Miller war stets ein sehr genauer Beobachter seiner amerikanischen Zeitgenossen. In vielen seiner Stücke verarbeitete der Schriftsteller den sozialen Abstieg der amerikanischen Mittelklasse in der Zeit der "Great Depression". Berühmt wurde Arthur Millers Stück "Der Tod des Handlungsreisenden" (1949).
www.prisma-online.de/tv/person.html?pid=...
Eine Biografie von Arthur Miller mit weiterführenden Links.
www.curtainup.com/miller.html...
Ein Überblick über Millers Laufbahn beim Internet-Theatermagazin "Curtain Up".
(Englisch)
29.1.1819: Singapur wird Freihafen
Thomas Stamford Raffles begründete den Freihafen Singapur an der Südspitze Asiens als britischen Handelsstützpunkt der Ostindischen Kompanie. Der britische Kolonialbeamte hatte eine hervorragende Stelle für eine Handelsniederlassung gewählt, denn Singapur liegt im Süden der Malaiischen Halbinsel strategisch besonders günstig und entwickelte sich daher sehr schnell zum Knotenpunkt des Empire. Die ursprünglichen Einwohner waren malaiische Fischer, aber bald nach der Ankunft von Sir Stamford Raffles kamen zahlreiche Menschen auf der Suche nach besseren Lebensbedingungen für sich und ihre Familien aus den südlichen Provinzen Chinas, aus Indonesien, Indien, Pakistan, Ceylon und dem Nahen Osten.
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Informationen zu Singapur auf den Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ein Held ist einer, der tut was er kann.
  > Romain Rolland
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer verfasste das Drama "Drei Schwestern"?
  Henrik Ibsen
  Botho Strauß
  Anton Tschechow
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße