Kalenderblatt dw.com
Weißflogs 4. Vierschanzensieg 1996: Weißflogs 4. Vierschanzensieg Protestant Wahlsieger in Guatemala 1991: Protestant Wahlsieger in Guatemala
1985: "Operation Moses" beendet Briten erkannten VR China an 1950: Briten erkannten VR China an
Montessori-Kinderhaus in Rom eröffnet 1907: Montessori-Kinderhaus in Rom eröffnet Bolschoi-Theater eröffnet 1825: Bolschoi-Theater eröffnet
Schlacht auf den Katalaunischen Feldern 445: Schlacht auf den Katalaunischen Feldern
6.1.1907: Montessori-Kinderhaus in Rom eröffnet
Die italienische Ärztin Maria Montessori (1870-1952) eröffnete in dem römischen Arbeiterviertel San Lorenzo ihr erstes Kinderhaus "Casa dei bambini." Während ihrer Arbeit mit geistig behinderten Kindern an der Psychiatrischen Universitätsklinik in Rom und in einer Hilfsschule hatte die Ärztin didaktische Materialien zur Förderung von schwach begabten Kindern entwickelt. In dem Kinderhaus wollte sie ihre Methoden zur selbständigen Erziehung an normal begabten Kindern beobachten. Ihre Erfahrungen fasste sie in dem Buch "Die Entdeckung des Kindes" zusammen. Maria Montessori gehörte zu den bedeutendsten pädagogischen Reformern des frühen 20. Jahrhunderts.
www.montessori.org/...
Website der Montessori-Foundation.
(Englisch)
www.montessori-namta.org/NAMTA/geninfo/m...
Biografie von Maria Montessori.
(Englisch)
6.1.1825: Bolschoi-Theater eröffnet
In Moskau wurde das Bolschoi-Theater eröffnet. Die Pläne für das streng symmetrische, neoklassizistische Gebäude stammten von den Architekten Osip Beauvais und Alexander Mikhailov. 1853 wurde das Theater durch ein Feuer weitgehend zerstört, nur die Außenwände und die Fassade konnten gerettet werden. Das Gebäude wurde wieder vollständig aufgebaut und konnte 1856 erneut eröffnet werden. Das Bolschoi-Theater (bolschoi = groß) gehört zu den bedeutendsten Opernhäusern der Welt. Auch als Ballettbühne erlangte es Weltruhm.
www.bolshoi.ru/ru/...
Die Homepage des Bolschoi-Theaters.
(Englisch, Russisch)
www.russlandjournal.de/russland/moskau/b...
Ein Artikel zur Geschichte des Bolschoi-Theater.
6.1.445: Schlacht auf den Katalaunischen Feldern
Ein Heer aus Hunnen, Ostgoten, Gepiden und Alanen unter der Führung des Hunnenkönigs Attila wurde auf den sogenannten Katalaunischen Feldern von den verbündeten Römern, Franken, Burgundern und Westgoten geschlagen. Die germanischen Hilfsheere mussten beiderseits empfindliche Verluste hinnehmen. Attila startete seinen Angriff auf Gallien, nachdem ihm Kaiser Valentinian III. die geforderte Hälfte des Weströmischen Reichs verweigerte. Ein Jahr nach seinem Gallienfeldzug fiel der Hunnenherrscher mit einer erneut gesammelten Hilfsarmee in Oberitalien ein. Aquileia, Pavia, Vicenza, Verona, Mantua und Mailand wurden zerstört. Papst Leo I. gelangt es, Attila von einem Feldzug nach Rom abzuhalten.
www.bautz.de/bbkl/v/valentinian_iii.shtm...
Das "Biographisch-Bibliographische Kirchenlexikon" mit einer Biografie von Kaiser Valentinian III.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Lügen kann man beichten, die Wahrheit muss man für sich behalten.
  > Emil Steinberger
> RSS Feed
  > Hilfe
Für welchen Film erhielt Loretta Young 1947 einen "Oscar"?
  "The Men in Her Life"
  "Suez"
  "The Farmers Daughter"
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße