Kalenderblatt dw.com
Weltraumrekord 1994: Weltraumrekord Pina Bauschs 1970: Pina Bauschs "Nachnull"
Recht auf Urlaub 1963: Recht auf Urlaub Exilliteratur in New York 1947: Exilliteratur in New York
Wilsons 1918: Wilsons "14 Punkte" Gründung des ANC 1912: Gründung des ANC
Verfassung für Monaco 1911: Verfassung für Monaco Patent für Holleriths Lochkartenmaschine 1889: Patent für Holleriths Lochkartenmaschine
Schlacht von New Orleans 1815: Schlacht von New Orleans Papst Innozenz III. 1198: Papst Innozenz III.
8.1.1918: Wilsons "14 Punkte"
US-Präsident Woodrow Wilson verkündete seine "14 Punkte" zur Herbeiführung eines dauerhaften Friedens. Am 2. April 1917 hatte Wilson das Parlament der USA gebeten, Deutschland den Krieg zu erklären. Der massive Einsatz der US-amerikanischen Streitkräfte bedeutete die Wende im bis dahin unentschiedenen Ringen der Europäer zugunsten der Alliierten. In diesen 14 Punkten äußerte sich Wilson zu den Erwartungen der US-Amerikaner an den Weltkrieg. Der letzte der Punkte sollte "eine allgemeine Staatenvereinigung etablieren..., die gegenseitig politische Unabhängigkeit sowie die territoriale Integrität kleiner und großer Staaten garantiert." Wilson scheiterte, da bei den Kapitulationsverhandlungen sich vor allem die französische Seite mit so enormen Forderungen gegen Deutschland durchsetzen konnte, dass damit ein Konflikt heraufbeschworen wurde, der letztendlich mit zum Zweiten Weltkrieg geführt hat.
www.lib.byu.edu/~rdh/wwi/1918/14points.h...
Auf dem Server der "Brigham Young University" ist die Rede Präsident Wilsons vor dem Kongress wiedergegeben.
(Englisch)
www.whitehouse.gov/history/presidents/ww...
Biografie des Präsidenten Woodrow Wilson aus den Archiv-Seiten des "Weißen Haus".
(Englisch)
8.1.1912: Gründung des ANC
Mit der Entstehung des "South African Native National Congress" erhielt die schwarze Bevölkerung von Südafrika die erste moderne politische Organisation. Ziel war die Bekämpfung des "Native Land Act" der weißen Regierung, der die Umsiedlung der Schwarzen in Reservate, sogenannte Homelands, vorsah. 1925 nannte sich die Organisation in "African National Congress" um. Als 1976 in Soweto eine Demonstration schwarzer Jugendlicher von der weißen Polizei brutal zusammengeschossen wurde, organisierte der ANC den landesweiten militärischen Widerstand. Erst Präsident Willem de Klerk gab 1989 unter dem innenpolitischen Druck und den Auswirkungen des internationalen Handelsembargos gegen Südafrika die Apartheid, die Rassentrennung, auf. Er ließ Nelson Mandela frei und ebnete mit ihm zusammen den Weg zu den ersten freien Wahlen der gesamten Bevölkerung Südafrikas.
www.anc.org.za/...
Offizielle Homepage des "African National Congress" mit zahlreichen Publikationen und Dokumenten aus der Arbeit der Organisation.
(Englisch)
nobelprize.org/peace/laureates/1993/mand...
Eine Biografie Mandelas auf den Seiten der "Nobel Foundation".
(Englisch)
8.1.1911: Verfassung für Monaco
Das Fürstentum der Grimaldi-Familie erhielt eine Verfassung. Mit dem Dokument wurde in dem Kleinstaat am Mittelmeer die konstitutionelle Monarchie als Regierungsform eingeführt. Monacos Geschichte beginnt im zwölften Jahrhundert, als die römisch-deutschen Kaiser den Felsen Monoikos, römisch "Monaco", der Republik Genua, schenkten. Monaco war ein wichtiger Seehandels-Stützpunkt. Um die Herrschaft in Genua rivalisierten die kaisertreuen Ghibellinen mit den papsttreuen Guelfen. Der kriegerische Guelfe Francisco Grimaldi gewann - zumindest in Monaco, dort erklärte er sich zum Fürsten. 1489 erkannte der König von Frankreich offiziell die Unabhängigkeit des Fürstentums Monaco an. Die große Zeit Monacos begann in der Belle-Époque: Fürst Charles III. Grimaldi und seine Mutter Charlotte gründeten 1865 in Monaco eine luxuriöse Spielbank. Schon vier Jahre später war deren wirtschaftlicher Erfolg so phänomenal, dass Fürst Charles seinen Untertanen fortan Steuerfreiheit gewähren konnte. 1993 wurde das Fürstentum unter der Herrschaft Rainiers III. als kleinster Staat in die Vereinten Nationen aufgenommen.
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Die Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland mit ausführlichen Informationen zu Monaco.
8.1.1889: Patent für Holleriths Lochkartenmaschine
Hermann Hollerith meldete eine elektromagnetische Zähl- und Sortiermaschine zum Patent an. Durch die Lochkartenmaschine wurde er quasi zum Vater der maschinellen Datenverarbeitung. Antrieb für den Bergwerksingenieur für die Erfindung der Maschine war das zeitraubende Auswerten von Erhebungen - wie zum Beispiel Volkszählungen - mit der Hand. Die maschinelle Datenverarbeitung rationalisierte in der industriellen Gesellschaft den Arbeitsprozess. Die elektronische Datenverarbeitung, die Säule der modernen Informationsgesellschaft, ist ohne die Erfindung der Lochkartenmaschine kaum denkbar.
privat.swol.de/SvenBandel/Hollerith.htm...
Eine Seite Einführung zu Hollerith.
1 |2 |3
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Im Grunde genommen bewegen nur zwei Fragen die Menschen: Wie hat alles angefangen und wie wird alles enden?
  > Stephen Hawking
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher der folgenden James Bond-Soundtracks stammt nicht von Shirley Bassey?
  "Diamonds Are Forever"
  "Moonraker"
  "Licence To Kill"