Kalenderblatt dw.com
Bürgermeister Eastwood 1986: Bürgermeister Eastwood Picasso gestorben 1973: Picasso gestorben
Erstes deutsches U-Boot 1906: Erstes deutsches U-Boot Allianz Preußen-Italien 1866: Allianz Preußen-Italien
Russische Krim 1783: Russische Krim Pizarro geschlagen 1548: Pizarro geschlagen
Preußisches Herzogtum 1525: Preußisches Herzogtum Päpste gedoppelt 1378: Päpste gedoppelt
8.4.1783: Russische Krim
Während Zar Peter der Große (1682-1725) den außenpolitischen Schwerpunkt in der Beherrschung des Ostseeraumes und im Anschluss an die Seemächte Holland und England gesehen hatte, richteten sich unter Zarin Katharina II. von Russland die russischen Interessen nach Süden. Dort aber stellten sich die Osmanen der russischen Expansion in dem verzweifelten Bemühen entgegen, ihren Einfluss auf den Handel mit Asien über die uralten Routen zu sichern. Doch half alles nichts, Russland beherrschte bald mit der Krim eine wichtige Bastion am Schwarzen Meer und mit dem eilig gegründeten Odessa einen bedeutenden Hafen. Deutsche Glaubensflüchtlinge besiedelten die Steppe und machten das Land urbar. Bereits im siebten Russisch-Türkischen Krieg (1853-1856) um die Krim gekämpft wrden und ging als Krimkrieg in die Geschichte. Und der Streit um die kampfstarke Schwarzmeer-Flotte sorgte noch in den 1990er für erhebliche Spannungen zwischen Russland und der Ukraine.
de.wikipedia.org/wiki/Krim...
Ein Artikel zur Krim auf den Seiten von "Wikipedia".
8.4.1548: Pizarro geschlagen
Die Spanier hatten begonnen, sich um den Reichtum der Neuen Welt zu streiten. Vor allem der Conquistadore Gonzalo Pizarro tat sich hierbei besonders hervor. Er beanspruchte seit 1546 das gesamte westliche Südamerika für sich allein. Das bracht ihm die Feindschaft der spanischen Krone ein. Am 8. April 1548 standen sich die Heere Pizarros und Pedro de la Gascas, der für den spanischen König focht, bei Sacsayhuamán gegenüber, alle bereit, sich für die Ansprüche ihrer jeweiligen Führer in Stücke hauen zu lassen. Alle? Nicht ganz, denn plötzlich sprengten zwei führende Offiziere aus der Linie des Pizarro zum Gegner hinüber, um sich zu ergeben. Da waren auch die Soldaten nicht mehr ganz so erpicht darauf, sich für Pizarro zu schlagen und so löste sich die Schlachtordnung des Conquistadores in Wohlgefallen auf. Pedro de la Gasca siegte, ohne Blut zu vergießen. Peru fiel an die spanische Krone und der Kopf des Gonzalo Pizarro unter dem Beil des Henkers.
www.infoplease.com/ce6/people/A0839247.h...
"Infoplease" informiert über den spanischen Eroberer.
(Englisch)
8.4.1525: Preußisches Herzogtum
Markgraf Albrecht von Brandenburg-Ansbach, der letzte Hochmeister des Deutschen Ordens, säkularisierte das Ordensgebiet und wurde erster Herzog von Preußen. Im Vertrag von Krakau mit Polens König Sigismund I. unterstellte Albrecht das nunmehrige Herzogtum der Lehnshoheit Polens. Mit der Begründung des Herzogtums Preußen war ein Schritt getan, der am Anfang eines langen Weges stand, welcher Preußen über die Bindung an das Haus Hohenzollern 1701 zum Königtum und unter König Friedrich II. zur europäischen Großmacht werden ließ. Am Ende des vor allem mit Pulver und Blei zusammengerafften Reiches stand die Auflösung des zum Synonym für Militarismus schlechthin gewordenen Landes Preußen durch das Gesetz Nr. 46 des Alliierten Kontrollrates vom 25. Februar 1947: "Der Staat Preußen, der seit jeher Träger des Militarismus und der Reaktion in Deutschland gewesen ist, hat in Wirklichkeit zu bestehen aufgehört."
www.deutscher-orden.at/...
Die Homepage des Deutschen Ordens.
www.preussenchronik.de...
Die "Preussenchronik" des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB) zeigt die Geschichte Preußens seit 1701.
8.4.1378: Päpste gedoppelt
Mit der Wahl Urbans VI. zum Papst begann das große abendländische Schisma. Dieser Begriff umschreibt die Spaltung der Katholischen Kirche. Diese Krise bedrohte die Christenheit bis 1417 in ihrer Existenz. Die französischen Kardinäle, die an der Wahl Urbans teilgenommen hatten, erklärten die Wahl für nichtig, da sie sich nur unter Druck für Urban entschieden hätten. Der Hintergrund war, dass Urban begonnen hatte, eine italienische Mehrheit im Kardinalskollegium zu etablieren. Klemens VII., der vom französischen König ernannte Gegenpapst, nahm seinen Sitz im französischen Avignon. Aufgrund dieser Kirchenspaltung wurden alle Ämter und Pfründe doppelt besetzt.
www.newadvent.org/cathen/15216a.htm...
Papst Urban VI. in der "Catholic Encycloedia".
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Heute liest nur noch, wer es nicht lassen kann.
  > Christoph Hein
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer schrieb "Die Ritter der Tafelrunde"?
  J.R.R. Tolkien
  Heinrich Heine
  Christoph Hein