Kalenderblatt dw.com
Peter Blake 1932: Peter Blake Ingeborg Bachmann 1926: Ingeborg Bachmann
William Howard Stein 1911: William Howard Stein George Orwell 1903: George Orwell
Louis Mountbatten 1900: Louis Mountbatten Hermann Oberth 1894: Hermann Oberth
Walther Nernst 1864: Walther Nernst
25.6.1903: George Orwell (†21.1.1950)
Eigentlich Eric Arthur Blair, britischer Schriftsteller. Orwell kam in Motihari in Bengalen/Indien zur Welt. Mit acht Jahren schickten ihn seine Eltern in eine strenge Privatschule in Eastborne. Nach dem Schulabschluss am renommierten Eton College ging er als Offizier nach Burma, verließ aber aus Protest gegen die imperialistische Politik Englands 1927 die Armee und begann zu schreiben. Zehn Jahre arbeitete er als Tellerwäscher und Aushilfslehrer. Er ging 1936 nach Spanien, um als Freiwilliger am Bürgerkrieg teil zu nehmen. Nach einer schweren Verwundung musste er Spanien 1937 verlassen. Der stalinistische Terror war auch in den Internationalen Brigaden zu spüren. Seine Erfahrung schilderte er in "Animal Farm" (1945) und in dem Roman "1984" (1948).
www.k-1.com/Orwell/...
Die "George Orwell Homepage" bietet u.a. eine Zusammenfassung von Orwells gegen die Diktatur gerichteter Satire "Farm der Tiere".
(Englisch)
www.kirjasto.sci.fi/gorwell.htm...
Ein Artikel zu Leben und Werk Orwells.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Jeder, der fällt, hat Flügel.
  > Ingeborg Bachmann
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer war der Verfasser der am 25. Juni 1530 vorgestellten "Confessio Augustana"?
  Ulrich Zwingli
  Philipp Melanchthon
  Martin Luther