Kalenderblatt dw.com
Pina Bausch 1940: Pina Bausch Hilde Domin 1909: Hilde Domin
Ernst May 1886: Ernst May Geoffrey de Havilland 1882: Geoffrey de Havilland
Alexandre Dumas (fils) 1824: Alexandre Dumas (fils) Johann Bernoulli 1667: Johann Bernoulli
27.7.1909: Hilde Domin (†22.2.2006)
Eigentlich Hilde Palm, deutsche Lyrikerin. Die Tochter eines jüdischen Rechtsanwalts wurde 1909 in Köln geboren. Im Oktober 1932 emigrierte sie vor den Nationalsozialisten nach Italien und später nach Großbritannien. In der Dominikanischen Republik hatte sie eine Professur inne. Dort begann sie mit dem Schreiben. 1954 kehrte sie nach Deutschland zurück. Als ihre bekanntesten Gedichte gelten "Nur eine Rose als Stütze" (1959) und "Von der Natur nicht vorgesehen" (1974). Ihre Gedichte basieren auf einer einfachen Struktur und sind knapp formuliert. Sie überraschen durch surrealistische Wendungen. Hilde Domin gilt als eine der bedeutendsten Dichterinnen der klassischen Moderne. 1974 verfasste die mehrfach ausgezeichnete Autorin ihre Autobiografie.
www.onlinekunst.de/julizwei/Hilde_Domin....
Eine private Homepage porträtiert Hilde Domin und bietet ein Werkverzeichnis.
de.wikipedia.org/wiki/Hilde_Domin...
Ein Eintrag zu Hilde Domin auf den Seiten von "Wikipedia".
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Jeder meint, dass seine Wirklichkeit die richtige Wirklichkeit ist.
  > Hilde Domin
> RSS Feed
  > Hilfe
Wann wurde der letzte Citroën 2CV produziert?
  1995
  1990
  2000