Kalenderblatt dw.com
Gabi Bauer 1962: Gabi Bauer Norbert Blüm 1935: Norbert Blüm
Constant 1920: Constant Isaac Stern 1920: Isaac Stern
Ernest Hemingway 1899: Ernest Hemingway Hans Fallada 1893: Hans Fallada
Lovis Corinth 1858: Lovis Corinth
21.7.1899: Ernest Hemingway (†2.7.1961)
US-amerikanischer Schriftsteller. Er begann seine Karriere als Journalist beim "Kansas City Star". Dort erlernte er die Grundelemente journalistischen Arbeitens, die für sein gesamtes literarisches Werk stilbildend wurden. Er führte ein abenteuerliches und wechselvolles Leben als Kriegsberichterstatter, Hochseefischer und Großwildjäger. Im Mittelpunkt seiner Romane stehen Abenteuer und Mutproben von Männern. Seine Helden sind "Draufgänger", die ihre Lebenskrisen allein zu lösen versuchen. Zu seinen bekanntesten Werken zählen "Fiesta" (1926), "Haben und Nichthaben" (1937), "Wem die Stunde schlägt" (1940) sowie "Der alte Mann und das Meer" (1952). 1953 erhielt er den Pulitzerpreis und 1954 den Literatur-Nobelpreis.
hemingway.org/...
Die Webpage der "Ernest Hemingway-Stiftung" in Oak Park informiert über Leben und Werk und bietet weiterführende Links.
(Englisch)
www.npg.si.edu/exh/hemingway/index.htm...
Die Website der "National Portrait Gallery" bietet eine Lebensgeschichte Hemingways.
(Englisch)
21.7.1893: Hans Fallada (†5.2.1947)
Eigentlich Rudolf Ditzen, deutscher Schriftsteller. Anfänglich versucht er sich in verschiedenen praktischen Berufen. Er wurde schließlich Journalist, Verlagslektor und freier Schriftsteller. Nach Drogenproblemen und zwei Entziehungskuren veröffentlichte Hans Fallada 1920 seinen ersten Roman "Der junge Godeschalk". In seinem sozialkritischen Roman "Kleiner Mann - was nun?" (1932) schildert er das Lebensschicksal des "Mannes von der Straße" im Vorkriegsdeutschland zur Zeit der Wirtschaftskrise. Das Buch wurde in 20 Sprachen übersetzt. Nachdem Fallada wegen einer Unterschlagung inhaftiert wurde, verarbeitete er seine Erfahrung in dem Roman "Wer einmal aus dem Blechnapf frisst" (1934).
www.dhm.de/lemo/html/biografien/FalladaH...
Das Lebendige Museum online mit einer Biografie des Autors.
www.fallada.de/...
Die Website der Hans Fallada-Gesellschaft in Carwitz/ Mecklenburg bietet Informationen über Leben und Werk Hans Falladas.
21.7.1858: Lovis Corinth (†17.7.1925)
Deutscher Maler. Neben Max Liebermann war er einer der führenden deutschen Impressionisten, dessen Bilder auch den Expressionismus beeinflussten. Er studierte in Königsberg und München, dann in Antwerpen und Paris. 1902 ging er nach Berlin und wurde dort ein führendes Mitglied in der von Max Liebermann gegründeten "Secession". Seine malerische Entwicklung reichte von akademisch geprägten Anfängen über mythologische-religiöse Themen bis hin zu sich immer mehr von Gegenstand lösenden Porträts und Landschaften. Er schuf ein umfangreiches und disparates Werk. Zu seinem Spätwerk zählten ab 1900 auch jährlich angefertigte Selbstportraits. 1913 zeigte die "Berliner Secession" eine große Retrospektive.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/CorinthL...
Die Website des "Deutschen Historischen Museums" bietet eine Biografie Lovis Corinths.
www.artcyclopedia.com/artists/corinth_lo...
Eine Website der "Artcyclopedia" präsentiert weiterführende Links zu Werken von Corinth.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Journalismus ist ein Luxusjob, der es einem ermöglicht, flexibel daheim und im Sender zu arbeiten.
  > Gabi Bauer
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer spielt die weibliche Hauptrolle in dem 1943 verfilmten Hemingway-Roman "Wem die Stunde schlägt"?
  Rita Hayworth
  Grace Kelly
  Ingrid Bergman