Kalenderblatt dw.com
Chinesische Studenten im Hungerstreik 1989: Chinesische Studenten im Hungerstreik 1977: "La Pasionaria" zurück in Spanien
1965: "Spiegel"-Affäre beendet 1927: "Schwarzer Freitag" an deutschen Börsen
Marienerscheinung in Fátima 1917: Marienerscheinung in Fátima Ecuador unabhängig 1830: Ecuador unabhängig
Charité gegründet 1710: Charité gegründet
13.5.1989: Chinesische Studenten im Hungerstreik
In Peking traten auf dem Tiananmen, dem Platz des Himmlischen Friedens, Tausende Studenten in einen Hungerstreik. Im April hatten bereits studentische Massenproteste gegen Korruption stattgefunden. Den Demonstrationen für Demokratie und Pressefreiheit hatten sich inzwischen auch Arbeiter und Journalisten angeschlossen. Mit dem Hungerstreik versuchten die Studenten, ihre Forderungen gewaltlos durchzusetzen. Parteichef Zhao Ziyang zeigte Verhandlungsbereitschaft, konnte sich aber nicht gegen die harte Linie von Ministerpräsident Li Peng durchsetzen. Dieser verhängte am 20. Mai das Kriegsrecht und ließ seinen Widersacher inhaftieren. In der Nacht vom 4. zum 5. Juni 1989 kam es zum Massaker von Tiananmen, bei dem mehr als 3000 Menschen getötet wurden.
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Informationen zu China auf den Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Flirt ist das Training mit dem Unrichtigen für den Richtigen.
  > Senta Berger
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer verbirgt sich hinter dem Pseudonym "La Pasionaria"?
  Giulietta Masina
  Sophia Loren
  Dolores Ibárruri